BAK-Treffen Luisenthal 2008

Stand 25.04.2008

 

Am 18.-20. April 2008 fand das "GL"-BAK-Treffen im ****Waldhotel "Berghof", dem früheren FDGB-Heim "Adolf Deter", in Luisenthal statt. Gekommen waren etwa 70 Kollegen mit Ehepartner, viele übernachteten, einige waren auch aus den naheliegenden Thüringer Orten auf einen Sprung vorbeigekommen. Die Teilnehmer des GL-Treffens waren allerdings nicht nur frühere GL-Mitarbeiter. Wir freuten uns, auch Kollegen von anderen Gewerken zu treffen. Neben zahlreichen Versorgern, die ja seit der Wende beim GL integriert waren, wurde unsere Runde bereichert von einigen Mannen und Damen vom HAN-T, HAN IB, von Minol ("Birki"), ABK, "Baugrund" Naumburg, Erzprojekt Leipzig, AN Kultur, AN Nachrichtentechnik, den "geselligen Organen" sowie vom unverwüstlichen "Patzi" - seines Zeichens AN Scirocco, ja selbst vom ORIS der BAK-Direktion war eine Vertreterin dabei. Obwohl wir diesmal ins Thüringer Land gekommen waren, hatten wir diesmal leider keine Wohnungsbauer und TGAler dabei.

 
 

BAK-Treffen in Luisenthal
2008 - Vorstellung des Standes des BAK-Buchprojektes

Foto: Dieter Herzog

Weitere Fotos auf der WEB-Seite von Dieter Herzog


Das Wetter - dicker Nebel und feinsprühender Regen - lud diesmal nicht zum Wandern ein und so fand die Unterhaltung vor allem in den Hotel-Räumen statt. Am Abend war der Stand des BAK-Buch-Projektes Gesprächsthema und wurden aktuelle Fotos von 2005 bis 2007 aus Dolinskaja und Kriwoi Rog gezeigt. Für die technische Unterstützung mit Beamer, Mikro und CD-Abspieler sei dem Hotelchef des "Berghofs" herzlicher Dank gesagt.

Beim Anblick der Bilder der seit dem Baustopp verlassenen Hallen und des Trümmerfeldes des einstigen DDR-Bauarbeiterdorfes "Majak" wurde manchem wehmütig ums Herz, allerdings gibt es auch einige Hoffnung auf einen Weiterbau bis zur Inbetriebnahme des Kombinats. Wann das einmal sein wird?

Auf dem Treffen hatten wir kurzzeitig den Journalisten Dirk Bernkopf von der Lokalredaktion Gotha der Thüringer Allgemeinen zu Gast, der einige unserer Kollegen zur großen Unbekannten "BAK" befragte. Was er dabei zu hören bekam, war in der Gothaer Lokalausgabe der Thüringer Allgemeinen am Donnerstag 24.04.2008 zu lesen.
Wessen Beziehungen nicht bis Gotha reichen, der kann den Artikel aus dem Internet hier nachlesen -
hier klicken >>> Fachsimpeln über eine Unvollendete (PDF der WEB-Seite)

Wer es noch schöner haben möchte - mit buntem Bild - bitte
hier klicken >>> Fachsimpen über eine Unvollendete (PDF)

Ehe alles für bare Münze genommen wird, sei zum Artikel angemerkt, dass der Journalist die Anwesenden älter gemacht hatte, als sie in Wirklichkeit sind ("die durchweg schon etwas betagten ehemaligen BAK-Arbeiter ") - gehört denn die Altersgruppe von 40 bis 70 zu den Scheintoten? Und wenn Lutz Noack vom Journalisten in den Mund gelegt bekommt "heute sind vor allem ehemalige Leitungskader gekommen", dann stimmt das (nach der Lesart von Radio Jerewan) vom Prinzip, nur dass 90% der Anwesenden damals eher keine Leiter waren. Insgesamt sei Dirk Bernkopf aber herzlicher Dank gesagt, dass er einige Samstag-Stunden wegen uns ans Bein gebunden hat, um etwas für uns Reklame zu machen, und dass er das Wichtigste zum Thema BAK knapp und objektiv wiedergegeben hat, soweit sich das in einem kleinen Artikel machen lässt.

Zum Abschluss möchten wir hier noch das Versprechen von Lutz Noack festhalten:

Das nächste BAK-Treffen des GL findet im Jahr 2010 statt! Dann wieder im Hotel "Harzhaus" Benneckenstein (Harz). Haltet Euch also den April 2010 frei! Wir freuen uns auf alle, die dann kommen, egal ob sie damals beim GL waren oder bei anderen HAN/AN. Auch die Familie darf mitkommen.

Wer Wünsche oder Fragen hat, kann sich an den Organisator wenden:

 
 

 

 
 

 

 
 
 
  Rückblick: BAK-Treffen in Benneckenstein 2004

 

 
zur HeimatseiteZur Hauptseite nach oben Zum Seitenanfang