BAK

Bergbau- und

Kriwoi Rog
BAK-Logo

Aufbereitungs-

Kombinat

 

 
Das BAK-Buch
Was ist das BAK?
Eisenerz-Aufbereitung
Die Baustelle BAK Kriwoi Rog
Chronik des BAK Kriwoi Rog
BAK-Wörterbuch
BAK und Dolinskaja heute
 

Projekt Buch zum BAK Kriwoi Rog


Stand 18.03.2009

Wieso ein Buch über das BAK Kriwoi Rog?

Über die DDR und ihre Geschichte sind wenigstens 7000 Bücher erschienen, darunter nicht wenige Titel zur Wirtschaft der DDR. Braucht es da noch ein Buch über das BAK Kriwoi Rog, das ohnehin kaum jemand kennt?

Ja, leider ist es so, dass dieses gewaltige Industriebauvorhaben in der ukrainischen Steppe, an dessen deutschem Teil fast sieben Jahre hart gearbeitet wurde und zu Spitzenzeiten bis zu 1300 Arbeiter und Ingenieure beschäftigt waren, kaum bekannt ist. Für das Herausgeber-Team war eben diese Tatsache Anlass, die Geschichte des BAK festhalten zu wollen. Denn das BAK Kriwoi Rog war wie ein Brennspiegel der DDR-Wirtschaft und des sozialistischen Wirtschaftssystems insgesamt - die Leistungsfähigkeit wie auch die Zunahme der Probleme und Widersprüche der sozialistischen Wirtschaft lassen sich am BAK gebündelt zeigen.

Zugleich hatten wir als frühere Beteiligte auch den Stolz zu zeigen, was wir geleistet haben - wenn es auch ein bitterer Stolz ist, da wir unser Werk nicht fertigstellen konnten.

Was beinhaltet das BAK-Buch?

Unser Buch wurde nicht von Historikern oder Wirtschaftswissenschaftlern geschrieben. Die Autoren und Interviewpartner sind frühere Beteiligte - vom Arbeiter und Ingenieur über frühere Direktoren bis hin zu damals Verantwortlichen der DDR-Wirtschaft. Die Internationalität der Baustelle versuchen wir widerzuspiegeln durch Beiträge unserer damaligen Kollegen aus den anderen Ländern des einstigen RGW und durch Interviews mit ihnen. Auch Verantwortliche aus Westdeutschland, die mit dem Vorhaben nach der Wende in Kontakt kamen, haben Beiträge für unser Buch geliefert.

Ziel war - neben Fakten und Hintergründen - die Geschichte der Baustelle lebendig wiederzugeben. Eine wirtschaftstheoretische Abhandlung war nicht beabsichtigt. Das Buch soll folgende Teile enthalten:

  • Erlebnisberichte
  • Interviews
  • Sachtexte
  • Übersichten zum Vorhaben
  • Anekdoten
  • Hintergrundinfos
  • viele Fotos, Abbildungen, Karikaturen
  • kleines BAK-Lexikon
  • Chronik
  • Vorstellung der Autoren

Wie ist der aktuelle Stand?

Das Buchprojekt ist abgeschlossen, das Buch ist im März 2009 erschienen. Es enthält:

  • auf 510 Seiten 71 Beiträge - Sachtexte, Berichte, Erzählungen, Interviews, Reportagen, Anekdoten - von 62 Beteiligten (Autoren, Erzähler und Interviewte)
    aus 4 Ländern.

  • Außerdem Chronik, BAK-Wörterbuch, Darstellung der Technologie mit Begriffserläuterung, Objektübersicht, HAN-NAN-Übersicht, Fototeil, Autorenvorstellung.
  • Auch die neuesten Ereignisse um das BAK vom Herbst 2007 bis Dezember 2008 wurden ins Buch aufgenommen (siehe auch Seite "Das BAK Kriwoi Rog heute").
  • Das Buch enthält über 330 Abbildungen - Fotos, Zeichnungen und Karikaturen.

  • Leseproben können hier aufgerufen werden. (Lange Ladezeit)

    In den nächsten Tagen werden alle Kollegen und sonstigen Interessenten, von denen uns E-Mail- oder Postadressen vorliegen, benachrichtigt. Wir bitten alle diejenigen, die nicht sicher wissen, ob uns ihre aktuelle Adresse vorliegt, uns ihre AKTUELLE ADRESSE MITZUTEILEN. Es gibt eine Reihe Kollegen, die sich vor längerer Zeit bei uns gemeldet hatten, dann aber den Wohnort oder die E-Mail-Adresse gewechselt haben - Kollegen, Euch erreichen wir einfach nicht mit unser Mitteilung! Bitte weitersagen ... Wir sind auch dankbar, wenn Ihr zusätzlich zu Eurer eigenen Adresse uns auch Adressen von früheren Kollegen übermittelt.
    VORZUGSVARIANTE wäre die E-MAIL-ADRESSE - das würde uns viel Aufwand und Kosten ersparen.

    Unsere Sponsoren

    Als Voraussetzung dafür, dass das umfangreiche Buch (500 Textseiten) zu einem noch erschwinglichen Preis in guter Ausstattung erscheinen konnte, haben wir von 24 früheren Kollegen und Firmen bereit erklärt, eine Sponsoring-Unterstützung in Höhe von insgesamt von 4330 Euro erhalten. Das hat es uns ermöglicht, ein attraktives Buch zu gestalten, das auch einige Seiten mit Farbbildern enthält.

Der Einband
unseres Buches

 
 

Eingegangene Spenden

Wir erhielten folgende Spenden für die Herausgabe des Buches über das BAK Kriwoi Rog:

 
  • Andreas Wendt, Nordhausen
  • 200 Euro
     
  • IPK Ingenieurbüro für Bauplanung GmbH Leipzig - Klaus Pötzsch
  • 200 Euro
     
  • Apotheke zum weißen Schwan Berlin-Rahnsdorf - Ina Jentsch
  • 150 Euro
     
  • Dr. Christa Auster, Wiesenburg
  • 50 Euro
     
  • H & S Transporte GmbH Callenberg - Gerd Höhle
  • 500 Euro
     
  • Geotechnisches Ingenieurbüro Freyburg - Gerhard Buckow
  • 300 Euro
     
  • Gerhard Kasten, Bad Suderode
  • 100 Euro
     
  • Klaus und Johanna Müller, Saalfeld
  • 100 Euro
     
  • Josef Richter, Leipzig
  • 100 Euro
     
  • Sibylle und Werner Käßke, Haselbach
  • 100 Euro
     
  • Lindenberg & Weber GmbH Birkenwerder - Thomas Weber
  • 180 Euro
     
  • DODI GmbH Dessau - Joachim Rescher und Dieter Kötteritzsch
  • 250 Euro
     
  • Bärbel und Peter Stolte, Potsdam
  • 100 Euro
     
  • Petra und Roland Dietze, Meuselwitz
  • 100 Euro
     
  • Ulrich Pflaume, Leipzig
  • 100 Euro
     
  • Klaus Thiemer, Biesenthal
  • 100 Euro
     
  • Manfred und Dorit Wagner, Berlin
  • 100 Euro
     
  • Schäfer Sonnenschutztechnik GmbH Dillingen - Reinhard Böhm
  • 250 Euro
     
  • Arbeitsbühnenvermietung Paul Eilenburg - Hartmut Paul
  • 100 Euro
     
  • Edgar Berthold, Chemnitz
  • 250 Euro
     
  • Zenturio GmbH Chemnitz - Joachim Stötzner
  • 100 Euro
     
  • SCHACHTBAU NORDHAUSEN GmbH
  • 600 Euro
     
  • Dr.-Ing. Peter Tichauer — Rotfuchs-Unterstützungsverein, Berlin
  • 100 Euro
     
  • Fliesen-Ehrlich & Co. GmbH Dresden Klaus Ehrlich
  • 200 Euro
     
  • ARCUS Planung + Beratung Bauplanungsgesellschaft mbH Cottbus
  •  
     
    Wir danken den Sponsoren für ihre Unterstützung!
     
       
     

    Bestellung

    Nähere Informationen zur Bestellung des BAK-Buches sowie von Fotos und CDs: PDF-Bestellformular.

    Sollte sich das Formular nicht öffnen lassen, sollten Sie prüfen, ob auf Ihrem Rechner der Acrobat-Reader installiert ist (ein Programm zum Betrachten von PDF-Dokumenten) und diesen ggf. installieren.
    Der Acrobat -Reader kann kostenlos heruntergeladen werden von folgender WEB-Seite:

    http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html

    PDF-Bestellformular aufrufenPDF-Bestellformular aufrufen


    zur HeimatseiteZur Hauptseite nach obenZum Seitenanfang